Sensi Seeds

Cannabis News

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in vielen Ecken der Welt schnell voran. Cannabis Urlaub ist Ihre Quelle für die neuesten Nachrichten über neue politische und geschäftliche Entwicklungen auf internationaler Ebene. (alle Cannabis News)

Karibikländer mit medizinischem Marihuana

Suchen Sie nach Ländern in der Karibik, in denen es medizinisches Cannabis gibt?

CannabisUrlaub hat eine umfassende Liste von medizinischen Marihuana-Zielen in der Karibik!

Wo in der Karibik gibt es medizinisches Cannabis?

Cannabis in Puerto Rico

Puerto Rico hat eines der robustesten medizinischen Marihuana-Programme in der Karibik. Nach einem holprigen Start ist medizinisches Cannabis in Puerto Rico weithin verfügbar. Mit einfachem Zugang zu Marihuana für Touristen, schönen Stränden und leckerem Essen. Puerto Rico ist eines der besten Ziele für Cannabis in der Karibik.

Cannabis in Jamaika

Es ist leicht zu vergessen, dass Marihuana in Jamaika nicht legal ist. Das Klischee von Ganja in der Karibik stammt aus Jamaika, also könnte man meinen, es sei völlig legal. Medizinisches Marihuana ist in Jamaika jedoch legal. Die Gesetze für medizinisches Marihuana in Jamaika sind extrem einfach und bieten tonnenweise Aktivitäten für den Cannabis Touristen!

Cannabis auf den US Jungferninseln

Medizinisches Marihuana wurde 2019 auf den US Jungferninseln genehmigt. Cannabis ist auf den US-Jungferninseln für den medizinischen Gebrauch sowohl für Einwohner als auch für Besucher legal und kann in einer Reihe von Apotheken auf den drei Hauptinseln St. Thomas, St. John und St. Croix bezogen werden.

Cannabis in Kolumbien

Kolumbien ist mehr für Koka als für Cannabis bekannt, aber die Geschichte des Landes mit Cannabis reicht viel weiter zurück. Kolumbien ist die Heimat zahlreicher Cannabissorten, die auf dem Land gezüchtet werden, und schickt sich an, die Nummer eins unter den Cannabisexporteuren der Welt zu werden. Medizinisches Cannabis ist in Kolumbien legal, und für den Erwerb von Marihuana ist nur ein einfaches Rezept erforderlich.

Cannabis in Antigua and Barbuda

Medizinisches Cannabis wurde in Antigua durch das Cannabisgesetz von 2018 entkriminalisiert, und eine brandneue Antigua and Barbuda Medicinal Cannabis Authority wurde ins Leben gerufen, wie in vielen anderen Ländern kommt es zu einer leichten Verzögerung. Es ist aber sehr leicht an vielen Orten an gutes Cannabis zu gelangen. Ich habe selbst gesehen, wie Polizisten Cannabis öffentlich auf der Strasse konsumieren.

Cannabis in der DomRep

Wenn Sie an die Karibik denken, haben Sie wahrscheinlich ein Bild der entspannten Rastafari Kultur vor Augen, in der Marihuana unter Freunden frei herumgereicht wird. Tatsächlich ist Cannabis in der Dominikanischen Republik selbst für medizinischen Gebrauch gesetzlich leider immer noch illegal. Freunde die Urlaub in der DomRep gebucht haben berichten aber, dass es kein Problem gibt an Cannabis zu gelangen.

Cannabis auf den Bahamas

Medizinisches Cannabis ist leider auf Barbados immer noch illegal obwohl schon 2019 ein neuer Gesetzentwurf eingereicht wurde. Die CARICOM-Regionalkommission für Marihuana veröffentlichte einen Bericht, in dem empfohlen wird, Marihuana in allen Rechtsvorschriften als gefährliche Droge aufzuheben und die Droge als kontrollierte Substanz neu einzustufen, ähnlich wie Tabak und Alkohol.

Cannabis auf Barbados

Auf Barbados ist Cannabis für den Freizeitgebrauch illegal, aber dennoch sehr gefragt. Cannabis wird aus St. Vincent und Jamaika von lokalen Händlern bezogen, die mit Schnellbooten nach Barbados transportiert werden. Die medizinische Verwendung von Cannabis wurde im November 2019 durch das Gesetz über die medizinische Cannabisindustrie legalisiert. Ein zweites verabschiedetes Gesetz, das Sacramental Cannabis Bill, erlaubt den spirituellen Konsum von Cannabis durch registrierte Rastafari.

Cannabis in Kuba

Cannabis für medizinische Zwecke ist in Kuba illegal. Der Besitz geringer Mengen wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zwei Jahren geahndet. Anbau, Herstellung und Handel großer Mengen Cannabis, führt zu einer Freiheitsstrafe von vier bis zwanzig Jahren. Der Handel mit Cannabis wird mit 15 bis 30 Jahren Gefängnis oder in schwereren Fällen mit dem Tod bestraft.

Cannabis in Haiti

Die Herstellung, der Verkauf und der Besitz von medizinischen Marihuana-Produkten jeglicher Art sind in Haiti illegal. Der Anbau, der Verkauf und der Besitz von Cannabis für Freizeitzwecke sind in Haiti illegal. Obwohl man davon ausgeht, dass die lokalen Behörden in Haiti größere Sorgen als Cannabis haben, ist jede Art von Cannabisbesitz illegal und kann zu schweren Strafen führen. Uns ist auch nicht bekannt, dass es in Haiti in (naher) Zukunft Gesetzesänderungen in Bezug auf medizinisches und/oder Freizeit-Cannabis geben könnte.

St. Kitts und Nevis

Cannabis in St. Kitts und Nevis ist illegal, aber entkriminalisiert. Cannabis wird auf den Inseln für den lokalen Konsum angebaut, früher hauptsächlich im gebirgigen Landesinneren, neuerdings aber auch auf verlassenen Zuckerrohrfeldern. Am 31. Juli 2019 verabschiedete die Nationalversammlung ein Gesetz zur Entkriminalisierung von bis zu 15 Gramm Cannabis, das mit einer Geldstrafe von 50 US-Dollar geahndet wird. Für den öffentlichen Gebrauch wurde die Geldstrafe auf 1000 US-Dollar festgesetzt.

Cannabis - St. Lucia

Cannabis in St. Lucia ist illegal. Cannabis ist die einzige «Droge», die lokal auf St. Lucia angebaut wird, und deckt 20 % der lokalen Nachfrage, der Rest kommt von der anderen Karibikinsel, hauptsächlich Jamaika und St. Vincent. Außerdem wird ein erheblicher Teil aus südamerikanischen Ländern wie Kolumbien und Venezuela verschifft. Der Konsum von Cannabis wurde in St. Lucia am 14. September 2021 für bis zu 30 Gramm entkriminalisiert.

St. Vincent & Grenadinen

Cannabis war auf St. Vincent und den Grenadinen früher illegal, ist jetzt aber bis zu einer Menge von zwei Unzen (56 Gramm) entkriminalisiert. In den Gotteshäuser der Rastafari kann man straffrei rauchen. Das Parlament verabschiedete am 11. Dezember 2018 zwei Gesetze, von denen das eine medizinische Cannabisindustrie in St. Vincent und den Grenadinen einführt und das andere eine Amnestie für traditionelle Marihuana-Anbauer vorsieht.

Trinidad & Tobago

Die Herstellung, der Besitz und der Konsum von Cannabis in Trinidad und Tobago sind entkriminalisiert. Im Dezember 2019 verabschiedete die Regierung im Parlament einen Gesetzentwurf zur Entkriminalisierung des Anbaus und Besitzes kleiner Mengen Cannabis (Entkriminalisiert bis 30 g, Anbau von 4 Pflanzen pro Erwachsenen).

Booking.com

karibik medizinisches cannabis

Cannabis Hotelempfehlungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.